Ausstellung Flensburg Faces
Kommentare 0

Ausstellung „Flensburg Faces“: ab 24. August

Kommende Woche ist es soweit: Im Flensburger Rathaus  werden alle 30 Bilder aus dem Projekt „Flensburg Faces“ zu sehen sein. Herzlichen Dank an das Flensburger Kulturbüro für die Unterstützung und die Organisation!

Hier ist der offizielle Pressetext:

Das Projekt „Flensburg Faces“ befasst sich mit Menschen auf Flensburgs Straßen. Dies umfasst sowohl ganz normale oder normal erscheinende Menschen wie auch Wohnungslose, „Randexistenzen“, Menschen, an denen im Alltag häufig vorbeigesehen wird.

Das Projekt, das der Fotograf Tilman Köneke im September vergangenen Jahres startete, soll einen Beitrag dazu leisten, den Unsichtbaren und Ungesehenen ihr individuelles Gesicht zu verleihen und ihnen eine Öffentlichkeit abseits der Randgebiete im kulturellen Kontext zu geben.

Die Straßenportraits zeigen authentische und ungeschönte Gesichter von den oben genannten Menschen, jedoch auch von Menschen, deren Hintergrund dem Fotografen unbekannt war, und denen er häufig rein zufällig auf der Straße begegnet ist. Die Grenze dessen, was als „normal“, „gesellschaftsfähig“ oder allgemein akzeptiert betrachtet wird, verschwimmt dadurch. Die Betrachter – gleich ob Kunstrezipien oder selbst Portraitierte – sollen über die Bilder angeregt werden, die eigene Positionierung und Selbstwahrnehmung zu hinterfragen, und dazu motivieren, sich die Frage nach der eigenen Verortung innerhalb der Gesellschaft und der eigenen Handlungsmöglichkeiten neu zu stellen.

Rathaus Flensburg, Foyer Eingang Nord
Ausstellungseröffnung am 24. August, 17 Uhr
Zu sehen bis 20. September während der Öffnungszeiten des Rathauses

Schreibe eine Antwort